DataLab ist ein kompaktes Statistikprogramm zur explorativen Datenanalyse. Weitere Informationen finden Sie auf den DataLab Webseiten ....



XML-Dateien exportieren

Befehl: Datei -> Speichern -> XML-Format...

DataLab kann die aktuellen Daten als XML-Dateien abspeichern. XML-Dateien sind Textdateien, die enstprechend der XML-Spezifikation gestaltet sind und enthalten (im Gegensatz z.B. zu CSV-Dateien) immer die vollständige Information eines Datensatzes, inklusive aller Markierungen.

Nach dem Aufruf des Befehls Datei/Speichern/XML Format... muss man einen Dateinamen für die XML-Datei eingeben. Falls man den Dateinamen einer bereits existierenden Datei eingibt, zeigt das Programm eine Warnmeldung an und fragt, ob der Dateiname geändert, die bestehende Datei überschrieben oder der Befehl abgebrochen werden soll.

Die XML-Datei verwendet folgende Tags:

Attribut Beschreibung
datatable übergeordnete Klammer, muss als "sig" den String "SDLCSuite" und als "id" den String "DataLab" enthalten
comment Kommentar zum Datensatz
size die Attribute "cols" und "rows" definieren die Größe der Matrix
colnames Spaltenbezeichner (Variablennamen)
rownames Zeilenbezeichner (Objektnamen)
colattrib Spaltenattribute (momentan nicht verwendet und immer leer)
rowattrib Zeilenattribute (Klassennummern der Objekte)
datacells Zellen der Datenmatrix. Jede Zelle wird durch das Tag "cell" definiert, die Position ("col" und "row") und das Status-Flag ("state") sind in den jeweiligen Tag-Attributen beschrieben.
vardef Definition der Skalierungstypen der einzelnen Variablen. Möglich sind "nominal", "ordinal", "interval" und "ratio". Für nominelle und ordinale Variablen sind auch die einzelnen Zustandsdefinitionen gespeichert (Tag "idf").


Last Update: 2013-Nov-14