DataLab ist ein kompaktes Statistikprogramm zur explorativen Datenanalyse. Weitere Informationen finden Sie auf den DataLab Webseiten ....



Eine geführte Tour: Markieren der Daten

In vielen Situationen ist es hilfreich, Teile der Daten zu markieren, um sie speziell bearbeiten zu können. So könnten Sie zum Beispiel Ausreißer herausfinden oder Klasseneigenschaften einiger Daten ändern wollen, oder Sie könnten Daten auf ein bestimmtes Maß reduzieren wollen. Alle diese Aufgaben können gelöst werden, in dem die betreffenden Objekte markiert werden, und weitere Schritte mit den markierten Daten durchgeführt werden.

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten Daten zu markieren: Markierungen können entweder graphisch in den Diagrammfenstern mit dem Knopf "Daten markieren" gemacht werden oder numerisch im numerischen Dateneditor.

Lassen Sie uns nun ein praktisches Beispiel probieren, um zu sehen, wie Daten graphisch markiert werden können. Klicken Sie dazu den Knopf "Daten markieren" im x-y-Diagramm des letzten Beispiels. Nun können Sie innerhalb des Datenfensters einen rechteckigen Bereich festlegen, der den Bereich definiert, in dem Daten markiert werden. Um das zu machen, bewegen Sie den Mauszeiger in eine Ecke des gewünschten Bereiches und halten die linke Maustaste gedrückt. Wenn Sie die Maus bewegen, während die Taste gedrückt ist, erscheint ein bewegliches Rechteck, das den Bereich anzeigt, der markiert wird. Beachten Sie, dass sich dieser Markiervorgang wie ein Umschalter verhält: Wenn Sie den selben Bereich nochmals markieren, wird die bestehende Markierung aufgehoben. Diese Funktion kann dazu benutzt werden, beliebig komplexe Bereiche für Markierungen zu erstellen. Die markierten Daten werden in der Datendarstellung als Kreuze angezeigt.

Sie können Daten auch im numerischen Dateneditor markieren. Klicken Sie dazu den Befehl Editieren/Daten/Numerisch an. Das startet den numerischen Dateneditor, der primär dazu dient, Daten manuell einzugeben. Markierte Zellen werden durch Zahlen in unterschiedlichen Farben angezeigt (standardmäßig rot oder blau). Einzelne Bereiche in der Datenmatrix können Sie markieren, in dem Sie zuerst die entsprechenden Matrixzellen auswählen, und dann den passenden Markierungsknopf (, ) am oberen Rand des Editor-Fensters anklicken. Genauere Beschreibungen zu weiteren Optionen bzgl. Markierung finden Sie auf der entsprechenden Hilfeseite.

Nun, da Sie einige Daten markiert haben, können Sie einige Aufgaben mit diesen Daten durchführen. Sie können zum Beispiel markierte Zellen auf einen konstanten Wert setzen, oder alle markierten Zellen mit einer Formel bearbeiten, oder alle markierten Objekte aus der Datentabelle entfernen oder Sie können den markierten Daten eine neue Klassennummer zuweisen.


Last Update: 2013-Feb-13